PNF

PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Facilitation - dient der Bahnung von Bewegung über die funktionelle Einheit von Nerv und Muskulatur. Ihre Ziele sind die Koordinierung physiologischer Bewegungsabläufe, der Abbau krankhafter Bewegungsmuster, die Normalisierung des Muskel-Tonus, sowie die Muskelkräftigung und -dehnung.

Die PNF als Therapiemethode teilt den Körper durch zwei Diagonalen. Über diese Diagonalen selbst laufen die typischen Bewegungen ab. Auf diesem Muster basiert auch die Therapie selbst. Zunächst kommt es zu einer Vordehnung der Muskulatur über einen sogenannten Re-Stretch. Danach werden Widerstände in drei Richtungen auf der Diagonalen gegeben. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Diagonale bei den Übungen eingehalten und nicht - wie beispielsweise durch eine Parallelbewegung - verlassen wird.


© Rahe-Goeldner & Penzel